8/23/2016

Heute trägt Papa!

Werbung - Produktplatzierung

Bereits von Geburt an ist unser Babyjunge ein kleiner Tragling! Schon während der Schwangerschaft hab ich mich sehr auf das Tragen danach gefreut und bin sooo glücklich, dass er es auch gern hat. :) Der Minijunge wurde auch getragen, sogar bis er fast 2 Jahre alt war, nur nicht so häufig wie der Babyjunge jetzt. Viele sagen immer das zweite Kind 'läuft einfach mit'. Ich wollte diesen Spruch ja nicht ganz so wahr haben, aber da ist schon 'was dran. Zwar bestimmt der Babyjunge einen guten Teil unseres Tagesrhythmus', aber bei weitem nicht so arg, wie es beim Erstgeborenen damals war. Jetzt haben wir uns gleichzeitig nach zwei Kindern zu richten und so muss das Kleinste schon mal geweckt werden, wenn das Große aus dem Kindergarten abgeholt werden muss. Außerdem braucht ein Dreieinhalbjähriger schon hin und wieder etwas Abwechslung und Bespaßung in Form von Freizeitausflügen etc. und zu solchen Unternehmungen wird dann eben auch der Babyjunge mitgeschleppt. Doch irgendwie sind wir da auch flexibler geworden, schauen nicht mehr so streng auf die Uhr, wenn der nächste Mittagsbrei ansteht oder der Grillabend doch etwas ausgedehnt wird. ;)

Neben dem schönen Gefühl des Tragens kommt also noch ein wesentlicher Effekt für Mehrfacheltern hinzu - so eine Trage ist mega praktisch! Die Hände sind frei, das Kind äußerst zufrieden und wenn es müde ist, dann schläft es einfach. Und besonders schön finde ich es ja für die Papas, die auch mal mit Babybauch herumlaufen dürfen. <3








Dieses Modell von Ergobaby finde ich ja besonders unisex, sodass es problemlos auch von Papa getragen werden kann, denn das war mir bei der Farbwahl schon wichtig. Hätte der Carrier rosafarbene Pünktchen gehabt, dann hätte ich wohl mein Leben lang allein getragen. :D Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Trage auf die jeweilige Körpergröße und -form anpassen und sie wächst mit dem Kind. Immerhin ist sie bis 15 Kg zugelassen - hm, wobei, wenn der Babyjunge gewichtstechnisch so weiter macht, dann brauch ich nächstes Jahr vielleicht doch eine Neue. ;)






Nun möchte ich aber wirklich gern wissen, wie das bei euch so ist mit dem Trage! Wer trägt? Womit tragt ihr? Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt! :)))


Liebst, Evi.

Kommentare:

  1. Huhu😊 Wir tragen auch definitiv mehr jetzt beim zweiten! Ich trage momentan mit dem Bondolino. Mein Mann auch <3
    Wir haben aber auch einen MobyWrap und eine Manduca. Ich liebäugle ja aber mit einer Luemai 🙈 Wenn die blos nicht so teuer wäre...^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte schon bei meiner großen Tochter, die inzwischen 18 ist, eine Baby Björn Trage. Die ist traumhaft. Breite Gurte, schön stabil und vor allem kann ich das Kind in beide Richtungen tragen. Das war für das Kind super, gerade beim Einkaufen. Da durfte sie dann nämlich immer in Laufrichtung schauen und alles andere wahrnehmen und nicht nur meinen Brustbereich.

    Ansonsten bin und war ich keine Tragemama. Ich hatte lieber den Joggster zum joggen, damit war ich viel unterwegs, hinten das Mamaboard angehängt. Und als sie laufen konnte, war es eh vorbei. Ich schleppe kein Kind ständig durch die Welt, was Füße bekommen hat ;-) viele tun das ja ewig lang.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen! Unsere Kleine mag viel lieber getragen werden, als die Große. Liegt vermutlich daran, dass sie schon von Beginn an viel öfter in der Trage war. Zu Beginn fand ich die Frl. Hübsch sehr angenehm. Ab einer gewissen Körpergröße fand ich aber die Manduca wieder viel praktischer und angenehmer. Die Ergobaby Tragen finde ich ganz toll. Vermutlich würde ich mich jetzt auch eher dafür entscheiden.
    GLG vom Bodensee

    AntwortenLöschen
  4. Wir Haben unsere große auch sehr viel getragen ... Jetzt ist sie 3 und mag manchmal noch in die Manduca wenn die kleine Schwester drin ist. Die kleine ist 16 Monate alt und wird auch noch gerne getragen...
    Beide lieben und liebten es also getragen zu werden und ich fand es auch äußerst praktisch!
    Liebe Grüße
    Bibj

    AntwortenLöschen
  5. Ich war eine Tragemama durch und durch. Da Töchterchen von Anfang an den Kinderwagen verweigert hat, war das auch die einzige Möglichkeit. Deshalb besitze ich 4 Tragetücher, einen Frl. Hübsch Mei Tai und einen RingSling. Ich bin ein echter Tragetuch-Fan, den Mei Tai haben wir uns angeschafft, damit mein Mann auch tragen konnte, der war nämlich nicht so ein Fan vom Tragetuch.
    Mein zweites Kind wird auch definitiv wieder getragen werden, es ist gerade in der Stadt auch wirklich praktisch, da ich nicht auf Niederflur Öffis warten muss.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Unser kleiner Mann hat anfangs (so ab der 3. Woche) im Kinderwagen meistens nur gebrüllt. Ich hatte dann immer das Tragetuch dabei und dann auch mal an einer Parkbank umgepackt. Im Tragetuch war nämlich immer relativ schnell Ruhe. So mit 3 Monaten habe ich dann die Manduca genommen, die ist deutlich praktischer als ein Tragetuch, stützt aber den Rücken des Babys nicht so gut und gleichmäßig. Kam mir zumindest so vor. Dafür hat man lange was davon: in dem Urlaub als er eins geworden ist, waren wir viel auf Kinderwagenuntauglichen Wegen wandern und hatten ihn in der Manduca auf dem Rücken. Das hat super funktioniert.
    Viele Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wir tragen auch seit Geburt mit einem Flip von Klokadi! Das schöne ist, dass meinem Mann das Motiv gut gefällt und innerhalb weniger Minuten die Trage auf seine Maße umgestellt ist. Ich benutze sie auch viel bei der Hausarbeit.
    LG Julia

    AntwortenLöschen