9/13/2016

Sommer - Sonne - Seed!


Ich hatte ja versprochen euch ein wenig auf dem Laufenden zu halten, wie wir mit unserem Seed Papilio durch Babys erstes Jahr fahren. Deswegen gibt's heute ein sommerliches Kinderwagen-update. :) Wer gern noch einmal die voran gegangenen Posts lesen möchte, der findet diese hier:


Auch wenn der Sommer 2016 kein Bilderbuchsommer ist, für uns mit Baby und Kleinkind ist er eigentlich optimal. Nicht zu heiß, die Nächte sind gut zum Herunterkühlen und oft sind viele Wolken am Himmel gewesen, die die Sonne bedecket haben. Gut, Regenfans sind wir natürlich nicht und bei mehreren Tagen am Stück, die man zu viert ausschließlich in der Wohnung verbringt, sind wir einem Lagerkoller nahe. ABER, so schlimm war es nicht, weswegen ich den Sommer im Gesamten als positiv verbuche, zumal es der Spätsommer bzw. Frühherbst ja noch einmal richtig krachen lässt. :) 





Der Babyjunge ist, wie schon sein großer Bruder, ein sehr ausdauernder Kinderwagenschläfer und ich bin sooo froh darüber. Meist hält er seine über den Tag verteilten drei Schläfchen in unserem Garten im Kinderwagen ab. Damit kann man viele Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn das Baby ist an der frischen Luft, es schläft dadurch länger und ich kann in Ruhe die Wohnung aufräumen, Staubsaugen oder klappender Weise den Geschirrspüler ausräumen. ODER natürlich hin und wieder etwas nähen.  :D Zwar variieren die Schlafensintensitäten von Schlummerminütchen zu Schlummerstündchen und NATÜRLICH ist es immer so, dass der Babyjunge gerade dann nur eine halbe Stunde schläft, wenn man zwei für sich bräuchte oder anders herum. Kennt ihr bestimmt. ;) 

Bis vor zwei Wochen konnte ich den Babyjunge ohne zu sichern in die Babywanne legen. Denn bis dahin machte er keine Anstalten sich darin drehen oder hochziehen zu wollen. Ich bin wirklich froh darüber, dass die Wanne des Papilios so schön groß ist, denn das Baby ist mittlerweile auf 72 cm heran gewachsen (Eine Körperlänge, die ich damals noch nicht mal mit einem Jahr geschafft hatte, dafür aber gewichtstechnisch ein Kilo drüber lag - hahaa. :D ). Der Kinderwagen hat übrigens noch weitere (Sommer-) Vorteile:

Seed Papilio Sommerfacts


* Ein handlesübliches Mückennetz lässt sich problemlos über den Wagen spannen. Der Babyjunge schläft nie ohne Netz draußen, denn wie schnell verirrt sich eine Biene oder eine Ameise im Wagen! Wer es extra stylisch und perfekt passend haben möchte, der kann sich auch das dazugehörige 'Bug' von Seed kaufen.


* Auch ein Sonnensegel lässt sich ganz einfach befestigen. Je nach Sonneneinstrahlung kann man es am Verdeck hin und her schieben. Eine Zeit lang und für kurze Strecken funktioniert das, aber auf Dauer finde ich das immer etwas nervig. Ich lege dann lieber ein großes Mullwindel über den Wagen. Die übergroßen Spucktücher von Lässig eignen sich da perfekt und sind im Sommer auch super als leichte Decke zu verwenden.


* Die Babywanne des Kinderwagens ist schön tief, wodurch ein guter Sonnenschutz hinzu kommt. So liegt das Baby nicht nur bei Wind und Kälte geschützt sondern auch bei Sonneneinstrahlung!



* Anhand eines kleinen magnetischen Druckknopfs lässt sich das Verdeck hinten lösen. Durch die Gage kann zusätzlich gelüftet werden und auch das Verdeck kann man noch, für einen höheren Sonnenschutz, ein Stückchen weiter neigen.

Seit 2 Wochen hat der Babyjunge kapiert, dass er sich auch im Wagen drehen kann. Somit wird es höchste Zeit die Wanne durch den Cocoonsitz zu ersetzen, um das Baby bei seinen Schläfchen zukünftig anschnallen zu können. Doch das ist überhaupt kein Stress und geht super fix! Wie genau und wie es dem Babyjunge darin gefällt, das erfahrt ihr im nächsten Uptade. :)


Liebst, Evi :*

1 Kommentar:

  1. Knuffige Händchen :O) Der Kinderwagen ist echt stylish und praktisch, besonders gefällt mir die Gage um zusätzlich Luft durchzulassen! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen