8/30/2014

Schlüppis für die Kinderkrippe [FREEBOOK]



Wer mich auf 'Instagram' verfolgt [aefflyn], der wird wohl schon mitbekommen haben, dass unser Minisohn nun ein Kinderkrippenkind ist :') Meine Elternzeit ist nach einem Jahr, 7 Monaten und 17 Tagen zuende gegangen und ich bin zurück im 'alten' Job. 

Berufstätig. Vollverdiener. Mama.

Die Eingewöhnung lief 3 Wochen und reibungslos! Ich freue mich jetzt noch sehr, dass Mini den Übergang so gut gemeistert hat. Mit wenig Tränen - bei uns beiden ;) Bereits in der ersten Woche wurde die Erzieherin mit Küsschen verabschiedet. Ja, da war ich schon ein wenig eifersüchtig. Doch es gibt nichts besseres, als auf Arbeit zu sein und zu wissen, dass sich das Minikind wohl fühlt!

Jedenfalls wurden vor dem Kinderkrippenstart Gespräche darüber geführt, was alles mitzubringen ist und welche Kleidung für den Krippenalltag geeignet ist. Ich dachte erst, ich hätte mich verhört, als die Erzieherinnen sagten, dass der Mini Schlüppis tragen soll! WHAT?! Mein Baby, das in Body sooo niedlich aussieht, soll Schlüpfer tragen? Aber ... er ist doch noch so klein! Nachdem mir die Sinnhaftigkeit näher erläutert wurde, musste ich mich wohl oder übel damit abfinden. Wie auch mit den zweiteiligen Schlafanzügen, den einheitlichen Pflegeprodukten (keine Kaufmann's Kindercreme-Extrawurst) und der Tatsache, dass die Kinder sich mit Bettdecken zudecken.

Bereits vor mehreren Monaten hatte ich mir vorsorglich ein FREEBOOK gespeichert - ein kostenloses Schnittmuster für Schlüppis. Denn ich wusste irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich es nutzen werde. Und tadaaa, nun ist es soweit :)




Der Schnitt ist ein FREEBOOK von Ottobre - 'Undies'. Er ist in Größe 62 bis 98 erhältlich und gaaanz einfach und schnell genäht. Die Hose besteht aus einen Vorder- und einem Hinterteil. Die Beinausschnitte werden mit Bündchen eingefasst und der Bauchbund wird mit Gummilitze versehen - FERTIG :)






Ich habe die 'Undies' ein wenige geändert. Die Hose ist sehr hoch geschnitten, da sie darauf ausgerichtet ist, dass (Stoff-)Windeln darunter getragen werden. Ich habe gut 6-7cm in der Höhe weggenommen. Das Gummiband habe ich direkt an Minis Bauch angepasst, damit nichts kneift. Die Passform ist absolut klasse und der Schlüppi fällt größengerecht aus.
 



Meine Stoffwahl

Vorderteile: verschiedene gemusterte Jerseys - Reststoffe
Hinterteile: Sanetta-Stoffe - 100% Baumwolljersey

Ich werde bei den nächsten Undies darauf achten, dass ich sie komplett aus Baumwolljersey nähe, ohne Elasthananteil. Mini trägt zwar momentan sowieso noch Windeln drunter, aber wenn dann die Windel wegfällt, möchte ich lieber auf den Elasthan verzichten.

Also, solltet ihr kleine Stoffreste übrig haben, dann einfach ne 'Undie' daraus zaubern :) Die Krippenerzieher waren übrigens total begeistert :D




Und zur Feier des Tages werde ich heute mal sämtliche Linkpartys mitnehmen, nämlich:

Und nun wünsche ich euch ein entspanntes Wochenende! :*

Kommentare:

  1. Ohhhh, die sind aber bezaubernd <3 Da muss ich meinem Minimann auch ein paar Undies machen. Denn immer nur Boxershorts wird auch langsam öde. *lol*

    Freut mich sehr, dass eure Eingewöhnung so gut geklappt hat. Weiterhin alles Gute für euch

    AntwortenLöschen
  2. Supersüss sind die Schlüppis geworden. Ich näh ja auch schon lang die Unterhosen für Marie selbst, weil ich finde, dass gerade Mädchenunterhosen ständig zu eng sind an den Beinchen, wenn man sie kauft und ein Kind mit ordentlich Babyspeck hat ;-)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Inspiration!! Hab vorhin meine erste Unterbuxe für unsern kleinen Mann genäht. Aus mangel an Gummibändern hab ich oben auch einfach nen Bündchen angenäht. Sieht super aus! Dann muss das Schnittmuster aber nochmal so 2-3cm gekürzt werden ;)

    LG, Cäthe

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja super süß aus :-)
    Aber magst du mir die Sinnhaftigkeit der Schlüppis auch erklären??? Meine kleine geht auch in die Krippe und da sind Bodys voll Ok. Bin neugirig warum das bei euch anders ist...

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    toll geworden!
    Ich hatte mich auch schon mal an dem Freebook versucht. war etwas überrascht, wie hoch die Teile geschnitten sind und werde beim zweiten Versuch auch entsprechend die Höhe kürzen.
    Schade, dass da kein Hinweis bzgl der Bündchenlänge gegeben wurde. da weiß ich immer noch nicht so recht, die lang.
    Hast Du da eventuell einen Tipp ...nachdem Erscheinen Deiner Kollektion?! :-D

    AntwortenLöschen
  6. hallo, wollte mal fragen wie groß ich bei größe 86 die beinbündchen amche? sorry bin noch anfängerin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Du misst den Bainausschnitt und rechnest das Ergebnis x 0,7 cm. So erhältst du die Bündchchenlänge (addiere noch die Nahtzugabe von 1cm). Das Bündchen nähst du im Ring an, wie zum Beispiel das Mützchenbündchen bei der Knotenmütze 'MiniMop (siehe Freebooks). LG Evi

      Löschen
  7. danke für den post, ich hab mir daraufhin auch das schnittmuster ausgedruckt und gleich mal für meine madame genäht - super einfach und super süß!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und schönen guten Abend! Nachdem ich seit Tagen nach brauchbaren Schnittmustern für "Undis" am Rechner sitze, bin ich bei deinen tollen Höschen hängen geblieben. Hab auch schon eins nachgenäht und ist - wie beschrieben - sehr hoch geworden. Das nächste muss ich auch unbedingt kürzer machen. Was mir aber aufgefallen ist, ist, dass das Schnittteil für hinten um einiges höher geschnitten ist, als das Vorderteil. Ich habs einfach nicht geschafft so ein Gummiband anzubringen. Hab ich das was verkehrt gemacht (am Ende habe ich beide Teile gleich hoch abgeschnitten) Danke im Voraus! LG, Anne

    AntwortenLöschen