6/29/2016

Gore-Tex BIG DAYS 2016 - Part I


Ich finde ja, am krassesten sieht man wie schnell die Zeit vergeht an den Kindern der anderen. Erst kürzlich habe ich eine liebe Kommilitonin aus Studienzeiten getroffen. Und da sieht man sich mal vier Jahre nicht und PLÖTZLICH sind da zwei Kinder - ein Baby und ein 'großes' Kind. Dabei hatte man doch gerade erst gemeinsam in Studentenkeller angestoßen und Vorlesungen geschwänzt. Hach, die Studentenzeit ... aber ich schweife ab, entschuldigung! Auch meine lieben Cousins und deren Kinder sehe ich meist nur 2-3 mal im Jahr und gerade DA merke ich, wie schnell die Babyzeit vorbei geht. Wenn das kleine Bündel, was ich vor einem dreiviertel Jahr das letzte Mal gesehen habe, auf einmal auf mich zu gekrabbelt kommt. Was für einen Luxus, den unsere Eltern und Großeltern da haben, dass sie ihre Enkel und Urenkel so nahe aufwachsen sehen, weil wir in unserer Heimat geblieben sind. Ich hoffe ganz sehr, dass unsere Jungs auch irgendwann in unserer Nähe bleiben werden. <3

Wie schnell die Zeit vergeht, sieht man auch daran, dass wir nun schon das dritte Jahr beim Gore-Tex Markenbotschafterprogramm dabei sein dürfen. Es ist ein schönes Gefühl, dass wir mit Beginn von Minis 'Laufbahn' (haha - verstanden?!) von der Aktion begleitet werden. Ich kann mich nur zu gut an die giftgrünen Vikings erinnern. Den Minijunge hat man in diesem Sommer nur zusammen mit der Gießkanne gesehen und er hat alles gegossen, was ihm in den Weg kam. Gut, dass die Schuhe wasserdicht waren. :D Die anschließenden Adidas-Schuhe waren die robustesten Schuhe, die wir bisher in Gebrauch hatten. Die Superfits passten leider nicht lange, da Mini einen Fußwachstumsschub hatte, dafür waren die Groovys absolut tolle Herbstschuhe. UND - habt ihr gesehen wie schnell das Kind groß geworden ist?! Wuuutsch sind zwei Jahre rum, genau DAS meine ich! Jedenfalls dürfen wir auch dieses Jahr wieder Schuhe mit der genialen Gore-Tex Technologie testen und welche, das möchte ich euch heute gern zeigen. :)






Eckdaten zum Schuh:

* Größe: 27
* Farbe: weiß
* Obermaterial/innen: Leder/Synthetik
* Verschluss: Schnürsenkel

Als ich die schicken Teile auspackte, war ich erst etwas überrascht. 'Hm, was wollen wir denn mit WEISSEN Schuhen?' überlegte ich und dachte dabei an das draußenverrückte, sandliebende, pfützenspringende, laufradbremdende und baumkletternde Minikind. Doch dann hörte ich in mir die Stimme meiner Mama - 'die sind für gut'! Stimmt, ein solches 'gutes' Paar hatte Mini keins im Schrank und das würde sich perfekt für die anstehende Hochzeitsfeier machen, auf die wir eingeladen waren. Außerdem mussten auch schon längst neue Sportschuhe für's Kinderturnen her. Naaa, passte doch super. :)








Hach, wenn ich mir die Bilder so anschaue, dann muss ich auch gleich wieder in Erinnerungen schwelgen. Als wir das erste Mal zum Kinderturnen gingen, war der Minijunge gerade ein Jahr alt und schon flott auf zwei Beinen unterwegs. Vielleicht erinnert ihr euch an diesen Blogpost? Als wäre es gestern gewesen. <3

Der outdoor-Test fand auf der Hochzeit einer lieben Freundin statt. Wir hatten den Minijunge zeimlich leger gekleidet, da es an dem Tag wirklich sehr warm war und ich auch selbst nicht so auf Kinder in Hemden, Anzügen oder mit Fliegen stehe. Dennoch war ich froh, dass wir ihm die schicken Schuhe anziehen konnten. Das ist nun Minis zweite Hochzeit auf der er tanzte und er war auch dieses Mal wieder der erste auf der Tanzfläche - wisst ihr noch?!. ;)






Am liebsten hielt sich das Minikind an der Bar auf, um sich möglichst schnell wieder seine Apfelschorle (mit Strohhalm) auffüllen zu lassen. Außerdem stellte er sich als besonders gesellig heraus, weil er bei den vorgeführten Sketchen immer übertrieben laut mitlachte. Als sich alle Gäste mit gefüllten Herzchenheliumballons zum Gruppenbild versammelten unddiese anschließend kollektiv davon fliegen ließen, fand er das überhaupt nicht so toll und war noch zwei Tage später traurig darüber. 

Schön war es, dass sich ganz in der Nähe der Feierlocation ein großer, gepflegter Spielplatz befand und sich die Kinder von Zeit zu Zeit austoben konnten. So konnten die Primigis auch gleich noch auf Abenteuertauglichkeit getestet werden. :)








Unser Fazit:

Die Primigis haben ein gut ausgeprägtes Profil und eine absolut rutschfeste Sohle, sodass unser Minisohn wirklich sehr sicher damit läuft, auch wenn das Gelände etwas uneben ist. Der Klimakomfort der Schuhe ist genial, vor allem weil man es ihnen auf den ersten Blick überhaupt nicht ansieht, dass sie so atmungsaktiv sind. Mini hat nie geschwitzt oder etwa kalte Füße gehabt, weder indoor noch outdoor. Angenehm komfortabel ist der Einstieg, da man den Schuh schön weit öffnen kann, so dass der Fuß in den Schuh rutscht - gleichzeitig lässt er sich schnell und vor allem optimal an den Fuß angepasst fest schnüren. Die Schuhe sind extrem leicht und sehr robust, zum klettern, rennen, tanzen, balancieren, hüpfen oder reiten. Die Passform würde ich als 'normal' einschätzen, welche durch die Schnürung gut zu regulieren ist. Allerdings wird beim Anziehen immer die Hilfe eines Erwachsenen benötigt. Besonders toll finde ich, dass sich die Sohle heraus nehmen lässt und dabei die exakte Passgröße bestimmt werden kann und die Schuhe sehen wirklich sehr schick aus! 

Bonusmaterial

Zu unserer Überraschung war auch für den Babyjunge in Paar Schuhe dabei. <3 Leider (ZUM GLÜCK!!!) passen sie ihm noch nicht und bevor er läuft, wird er wohl erst einmal krabbeln lernen. Aber ich möchte euch die schönen Mini-Primigis trotzdem noch schnell zeigen!








(Und jetzt alle so: Aaaaah - Babyyyfüße) 

Liebst, Evi :*

1 Kommentar:

  1. Soo viele Schuhe. Das ist mit meinen Beiden (5+3) auch so. Danke für deinen Blog ich lese immer sehr gerne. Katja

    AntwortenLöschen